Geschichte: Die Entwicklung der Marke Schreiber

Schreiber-Licht-Design entwickelt und produziert seit den 90er-Jahren Leuchten, Wandspiegel, Badezimmerspiegel und heute auch Glastüren nach den Vorstellungen anspruchsvoller Kunden. Die hochqualitativen Produkte werden komplett in Löhne (Ostwestfalen-Lippe) hergestellt und von dort über das Internet verkauft – mit Preisvorteilen für die Kunden. Diverse Patente belegen die technische Kompetenz und sichern den Vorsprung im Wettbewerb.

1985:

Gründung durch Heiner Schreiber in Schloß Holte-Stukenbrock. Ein innovationsfreudiger Tüftler, der zahlreiche Patente für diverse Produkte anmeldete.

1990:

Heiner Schreiber wendet sich der Leuchtenproduktion zu. Zu den bekanntesten Leuchten der damaligen Zeit gehörten die bis zu fünf Meter großen Artdeco-Leuchten, mit denen zahlreiche Nobel-Villen in Hamburg ausgestattet wurden.

1997:

Eintritt des gelernten Tischlermeisters und heutigen Geschäftsführers Bernd Pospiech in das Unternehmen

2000:

Bernd Pospiech tritt die Unternehmensnachfolge an und erweitert das Badezimmerspiegel-Sortiment.

2001:

Einstieg in den Internethandel. Damit gilt Schreiber-Licht-Design als Pionier im E-Commerce.

2002:

Umzug von Schloß Holte-Stukenbrock nach Hiddenhausen

2003:

Mit einem neuen Onlineshop ist Schreiber-Licht-Design das erste Unternehmen, das hinterleuchtete Badezimmerspiegel online anbietet. Manche Ideen klingen exotisch und zeigen doch nur die Individualität der Angebote des Onlineshops: erstmals werden Lasergravuren auf Spiegeln eingesetzt.

2004:

Mit der Verlegung des Firmensitzes nach Löhne und dem Bezug neuer Produktionshallen macht Schreiber-Licht-Design mittlerweile auf 1000 qm das, was andere nicht können: Maßanfertigung, Spiegelproduktion und -weiterverarbeitung. Dazu gehören auch Veredlungen wie Lasergravuren oder das Sandstrahlen.